„Statt langatmigem Wissenschaftsduktus ist die Ansprache persönlich, humorig, mal sarkastisch, mal verblüfft fragend“ Serafina 2019 geht an Lucia Zamolo

Lucia Zamolo

Die Serafina 2019 – Nachwuchspreis Illustration der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, verliehen in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse und dem Börsenblatt, gestiftet von der Mediengruppe Pressendruck und der Königlichen Porzellan Manufaktur Nymphenburg, wurde aus den fünf Nominierten der Künstlerin Lucia Zamolo für ihr im Bohem Verlag erschienenes Bilderbuch Rot ist doch schön zuerkannt (einen Einblick in die Entstehung des Buches finden Sie im Juli-BuchMarkt).

„Lucia Zamolo greift ein Tabu-Thema auf: Warum eigentlich wird immer nur geflüstert, wenn es um das Thema Menstruation geht?“, fragt der Juryvorsitzende Dr. Stefan Hauck in der Jurybegründung. Die 27-jährige Grafikerin aus Münster führe ein Zwiegespräch in tagebuchartiger Form, das durch das offene Layout vom Bild zum Text ziehe. „Statt langatmigem Wissenschaftsduktus ist die Ansprache persönlich, humorig, mal sarkastisch, mal verblüfft fragend.“ Die Künstlerin ermutige zur „Normalität im Umgang mit den Tagen für die Leserinnen – und hoffentlich auch für Leser. Damit künftig niemand mehr peinlich berührt ist, wenn ein Tampon aus der Tasche fällt.“

Seit 2009 zeichnet die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur junge Talente auf dem deutschsprachigen Kinder- und Jugendbuchmarkt aus. Neben Autorinnen und Autoren wurden hier von Anfang an auch junge Künstlerinnen und Künstler berücksichtigt: Claudia Lieb (2009), Jonas Lauströer (2010) und Sybille Schenker (2011). Seit 2014 konnte dank Unterstützung der Mediengruppe Pressedruck und der Porzellan Manufaktur Nymphenburg ein eigener mit 2.500 Euro dotierter Preis für Illustration, die Serafina, eingerichtet werden. Die bisherigen Preisträgerinnen sind Julie
Völk (2014), Nele Brönner (2015), Nanna Prieler (2016), Mirjam Zels (2017) und Iris Anemone Paul (2018).

Die Jury unter Vorsitz von Dr. Stefan Hauck (Börsenblatt) besteht aus Birgit Fricke (Frankfurter Buchmesse), Moni Port (Illustratorin, Labor), Benno Hennig von Lange (Literaturhaus Frankfurt), Prof. Henriette Sauvant (Illustratorin, Hochschule Trier) und Dr. Claudia Maria Pecher (Präsidentin, Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur).

Die Serafina-Preisträgerin 2019 Lucia Zamolo steht am Mittwoch, 16. Oktober, 13 – 14 Uhr, auf der Kids Stage der Frankfurter Buchmesse (Halle 3.0 / K 137) gemeinsam mit den Nominierten, weiteren Preisträgerinnen und Verlegern, moderiert von Dr. Jana Mikota aus dem erweiterten Präsidium der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. Neben Werkstatteinblicken und Buchvorstellungen tauscht sich das Podium über Chancen und Schwierigkeiten beim Einstieg in den Bilderbuchmarkt aus. Die Podiumsdiskussion wird unterstützt von der Frankfurter Buchmesse.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.