Fachgruppe SPIEL: Spiele wieder gefragt / Spieleportal Gamemob.de soll neue Interessenten erreichen

Trotz eines wirtschaftlich schwierigen Jahres konnten sich die klassischen Spiele auch 2003 (mit einem Ergebnis von +12,4 mit, und –4,7 % ohne Sammelkarten) wieder gut im Markt behaupten. Das hat der Interessenverband der Spiele-Verleger in Deutschland, die „Fachgruppe Spiel“ jetzt bekannt gegeben. Erstmals befanden sich unter den Top 20 der Spielwaren-Hitliste des Jahres gleich fünf klassische Kinder- und Familienspiele („Monopoly“, „Lotti Karotti“, „Dr. Bibber“, „Alhambra“ und „Scrabble“).

Die substanzielle Stärke der Spiele „Made in Germany“ sei 2003 an einem erneut gestiegenen Anteil der Auslandsgeschäfte deutlich geworden. Deutsche Spieleverlage vergeben zunehmend mehr Titel in Lizenz an europäische, amerikanische und asiatische Hersteller. Um auf dem nach wie vor außerordentlich starken deutschen Spielemarkt neue Interessengruppen
zu erschließen, initiiert der Interessenverband deshalb nun die virtuelle Spiele-Community GAMEMOB.de. Es handelt sich dabei um ein ab Mai 2004 online gehendes modernes Internet-Magazin, das inhaltlich von den Web-Profis “pro in space“ verantwortet wird, die u.a. für den Internet-Auftritt der WDR-Reihe „Zimmer frei“ sorgen und hier schon Erfahrung mit dem Thema „Spiel“ gesammelt haben.
Ernst Pohle, Sprecher des Verbandes: „Dieses Internet-Magazin soll aber keine Konkurremz zu den vielen schon existierenden Webseiten werden, sondern eine ebenso zeitgemäße wie zukunftsträchtige Plattform zur Förderung des sozialen
Miteinanders beim klassischen Spiel schaffen.“

Pohle weiter: „Dies ist auch ein Meilenstein für die
Fähigkeit der in der Fachgruppe Spiel organisierten Verlage zur konzertierten Aktion, die, wenn es der Sache des Spieles insgesamt dient, auch das gesunde Konkurrenzdenken überwinden kann.“

In der Fachgruppe Spiel sind folgende Spieleverlage vertreten: Amigo, Clementoni, Drei Magier, Goldsieber, Habermaaß, Hans im Glück, Hasbro (MB, Parker), Jumbo, Klee, Kosmos, Noris,
Piatnik, Queen Games, Ravensburger (Alea), Schmidt-Spiele, SpielSpass, Winning Moves , Zoch
.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.