„Spiel 2002“ in Essen eröffnet / Zuversicht trotz leichtem Umsatzrückgang

Die weltweit größte Publikumsmesse für Spiele und Spielzeug öffnet heute ihre Türen: Auf einer Fläche von rund 36.000 qm werden bei den Internationalen Spieletagen SPIEL 2002 Brettspiele aller Art, Kinder-, Gesellschafts-, Familien- und Erwachsenenspiele sowie Strategie-, Post-, Abenteuer-, Fantasy-, Science-Fiction- und Computerspiele gezeigt.
Trotz Umsatzeinbußen auch bei den Spieleverlagen wird Deutschland laut Ernst Pohle, Vorsitzender der Fachgruppe Spiel, auch weiterhin der größte Spielemarkt der Welt bleiben. Nach Zuwächsen in den vergangenen Jahren ging in den ersten sechs Monaten 2002 der Umsatz um 3,3 Prozent im Vergleich zu 2001 zurück. Zuversichtlich blicken die Hersteller jedoch auf das Weihnachtsgeschäft und das Segment Kinderspiele, da hier im ersten Halbjahr bereits 5,9 Prozent mehr verkauft werden konnten. Ein weiterer erfolgreicher Trend blieben auch die auf Film- und Fernsehideen basierenden Lizenzspiele, so die Messeveranstalter: In diesem Herbst erscheinen u.a. eine Spielvariante der TV-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und eine Jugendversion der Quizshow „Wer wird Millionär“. Auch ein Strategiespiel zum „Herr der Ringe“ wird parallel zum Filmstart des zweiten Teils der Trilogie „Die zwei Türme“ in den Handel kommen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.