Top-Personalie Suhrkamp Geschäftsführung künftig wieder zu viert: Georg Rieppel kommt von C.H.Beck

Wie soeben aus München bekannt wurde, hat Georg Rieppel (Foto) bei C.H.Beck gekündigt, um in die Suhrkamp Geschäftsführung einzutreten. Was sicher ein Erdbeben dort gegeben haben muss. Denn Rieppel galt nicht nur fest bei Beck verankert (immerhin war er dort 15 Jahre eine feste Größe mit erstklassigen Kontakten zum Buchhandel); er ist sicher auch die derzeit beste Wahl für den durch die öffentliche Beobachtung derzeit wohl interessantesten, aber auch schwierigsten Verlagsjob der Branche. Er soll spätestens zum 1. Juli 2004 in die Geschäftsführung von Suhrkamp eintreten mit den Schwerpunkten Marketing, Vertrieb und Werbung. Die Geschäftsführung würde dann bestehen aus Ulla Berkéwicz – Unseld als Sprecherin, Dr. Rainer Weiss (Programm) , Philipp Roeder (Kaufmännisches) und Georg Rieppel.
Der gebürtige Münchner (10.7.1950) machte nach dem Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie 1976 sein Staatsexamen und arbeitete dann von 1977 bis 78 beim Münchner Zeitungsverlag, bevor er 1978 bis 1980 mit einem Kleinverlag mit Buchhandlung in Hamburg selbständig war. 1980 wechselte er zu Piper und wurde dort bald Werbeleiter. Seit Juli 1988 ist er bei C.H.Beck, seit 1999 dort auch Prokurist und als Vertriebs-, Werbe- und Marketingleiter verantwortlich für den Bereich Literatur/Sachbuch/Wissenschaft (also den nicht juristischen Bereich). Seit 1995 ist er dazu Dozent für Vertrieb und Marketing an der Universität München, Studiengang Buchwissenschaft.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.