Barsortimente Umbreit und PocketBook stellen gemeinsamen Service zur Distribution von digitalen Leseexemplaren vor

Das Barsortiment Umbreit und sein E-Reading-Partner PocketBook stellen auf der Frankfurter Buchmesse ihren neuen gemeinsamen Service zur Distribution von digitalen Leseexemplaren vor, den sie zum Jahresbeginn 2022 starten werden.

„Digitale Leseexemplare sind ein ideales Arbeitsmittel, um zukünftige Bestseller vorab in der Branche bekannt zu machen bzw. sich über diese zu informieren. Umbreit und PocketBook werden Verlagen die Dienstleistung anbieten, digitale Leseexemplare über die Send-to-PocketBook-Funktion per E-Mail direkt auf die E-Reader von interessierten Buchhändlerinnen und Buchhändlern zu senden“,so Lutz Saling, Leiter E-Commerce bei Umbreit.

Weiter sagt er zum Konzept: „Die Geräte werden mit einer vorinstallierten E-Mail-Adresse ausgeliefert, so dass Umbreit dann über die Funktion Send-to-PocketBook die digitalen Leseexemplare direkt ausliefern kann. Außerdem ist geplant, verschiedene Themengebiete wie Kinder-  und Jugendbücher, Belletristik, Sachbücher zur Auswahl zu stellen, um unterschiedliche Interessensschwerpunkte zielgenauer ansprechen zu können.“

Enrico Müller, Geschäftsführer von PocketBook Deutschland, ergänzt: „In den vergangenen Jahren erreichten uns immer wieder Anfragen aus dem Buchhandel, ob es nicht einen Weg gäbe, Leseexemplare auf E-Readern auszuspielen. Wir sind sehr froh, dass wir nun zusammen mit unserem Partner Umbreit eine Möglichkeit gefunden haben, diesen Wunsch zu erfüllen.“

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.