Personalia Umfangreiche personelle Umgestaltung bei den S. Fischer Verlagen

Zum 1. Juli wird Dr. Alexander Roesler (41) das Wissenschaftslektorat im S. Fischer Verlag und Fischer Taschenbuch Verlag sowie die Mitherausgeberschaft der „Neuen Rundschau“ (die Kulturzeitschrift wurde 1890 von Samuel Fischer begründet) übernehmen. Alexander Roesler wechselt vom Suhrkamp Verlag, wo er zunächst drei Jahre als Wissenschaftslektor arbeitete, bevor er 2003 die programmatische Verantwortung für die „edition suhrkamp“ übernahm.

Dr. Constanze Neumann (33) wird zum 15. August als Lektorin für deutschsprachige Literatur in den S. Fischer Verlag eintreten. Die promovierte Anglistin war nach einem Volontariat bei Piper als Lektorin und Assistenz des Verlegers im Pendo Verlag tätig.

Die Lektorate der Sachbuchprogramme der Verlage Scherz und Krüger werden unter der Programmleitung von Felix Rudloff (35) zusammengeführt. Felix Rudloff verantwortet seit 1. Januar 2005 bereits als Programmleiter das Scherz-Sachbuchprogramm und das populäre Sachbuch im Taschenbuch. Karin Herber-Schlapp (44) bleibt innerhalb des neu gebildeten Programmbereichs die Lektoratsleiterin für das Krüger-Sachbuch.

Alexandra Kosian-Krishnabhakdi (35) verstärkt seit 1. Juni 2006 das Lektoratsteam – sie wird auf einer neu geschaffenen Stelle speziell für populäre Sachbücher und Ratgeber in den Programmen von Scherz und Fischer Taschenbuch zuständig sein. Sie begann ihre Laufbahn bei Droemer Weltbild, arbeitete bei der Literaturagentur Thompson in New York und zuletzt mehrere Jahre als Sachbuchlektorin beim Heinrich Hugendubel Verlag.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.