Personalia Uwe Wittstock wird neuer Literaturchef von FOCUS

Uwe Wittstock

Der Literaturkritiker und Essayist Dr. Uwe Wittstock (55 – Foto) wird ab dem 1. Oktober neuer Literaturchef des Nachrichtenmagazins Focus.

Wittstock war langjähriger Literaturredakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, wurde dann leitender Lektor des beim S. Fischer Verlag und Herausgeber der Literaturzeitschrift Neue Rundschau. Von 2000 bis 2002 arbeitete er als stellvertretender Feuilletonchef der Tageszeitung Die Welt und anschließend als deren Kulturkorrespondent in Paris und Frankfurt. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Träger des Theodor-Wolff-Preises.

Die Personalie ist Teil der Neupositionierung des Kulturressorts. „Die Berufung von Uwe Wittstock wird das literarische Profil des Magazins schärfen“, sagen die Focus-Chefredakteure Uli Baur und Dr. Wolfram Weimer „Wir freuen uns sehr, dass wir Uwe Wittstock als festes Redaktionsmitglied gewinnen konnten“, meint die Kultur-Ressortleiterin Dr. Christine Eichel. „Er ist ein ausgewiesener Kenner des Literaturbetriebs, ein glänzender Autor und bestens vernetzt.“

Focus hat im Rahmen seiner Neuausrichtung die Kulturberichterstattung erweitert und in diesem Sommer einen „literarischen Salon“ eröffnet. Dafür sind prominente Schriftsteller wie Botho Strauß, Bodo Kirchhof, Martin Mosebach oder Peter Handke gewonnen worden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.