Ausgezeichnet für das Genre Kinderbuch ver.di-Literaturpreis geht an Wieland Freund

Der mit 3000 Euro dotierte ver.di-Literaturpreis Berlin-Brandenburg, der 2019 für das Genre Kinderbuch ausgeschrieben war, geht an den in Berlin lebenden Autor Wieland Freund für das Buch Nemi und der Hehmann, erschienen 2019 im Verlag Beltz & Gelberg.

Der Jury gehörten die Brandenburger Autorin Rita König, die Berliner Autorin Cally Stronk sowie die Vertreterin des ver.di-Landesbezirksvorstandes Berlin-Brandenburg, Susanne Stumpenhusen, an. Die Preisverleihung wird aufgrund der aktuellen Situation zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Der ver.di – Literaturpreises Berlin-Brandenburg wird seit 2004 rotierend in den Genres Belletristik, Lyrik und Kinder- und Jugendbuch verliehen. Er geht an Autoren, die ihren Hauptwohnsitz in Berlin oder Brandenburg haben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.