10. Langer Tag der Bücher in Frankfurt

Titel des Programms, Videostill aus
„Stigma“, Jonas Englert

Am kommenden Sonntag, 24. März, präsentieren die literarischen Verlage der Stadt im Schauspiel Frankfurt von 11 Uhr bis 22 Uhr unter dem Motto Augenblicke die zehnte Auflage der Novitätenschau.

Mit dabei sind der Stroemfeld Verlag, der Societäts Verlag, die Edition Büchergilde, Weissbooks, der Dielmann-Verlag, der Verlag Schöffling & Co., der S. Fischer Verlag, der B 3 Verlag, der Verlag der Autoren, der Verlag Michason & May und die Frankfurter Verlagsanstalt.

Die Veranstaltung, zu der jeweils stündlich eine Neuerscheinung aus den Editionshäusern in Lesung und Gespräch vorgestellt wird, fördert das Kulturamt der Stadt Frankfurt, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland), die Altana Kulturstiftung und der Verein Literaturbetrieb.

Medienpartner sind hr2kultur sowie Frankfurter Rundschau, Frankfurter Allgemeine Zeitung und Frankfurter Neue Presse.

An einem großen Büchertisch können die Besucher alle vorgestellten Novitäten und weitere Bücher aus den beteiligten Verlagen erwerben.

Unter den Arkaden vor dem Schauspiel Frankfurt findet außerdem zur gleichen Zeit der fünfte Bouquinistenmarkt statt.

JF

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.