16. Juni 2002: 2nd. Berlin Bloom’s Day

Was in vielen Städten der Welt, u.a. in New York, Zürich und Paris mit Lesungen und Festen gefeiert wird, hat nun auch in Berlin Tradition: Am 16. Juni 2002 veranstaltet die Agentur actorscut.com den 2nd. Berlin Bloom’s Day in der historischen Villa Elisabeth in Mitte. Der Tag erinnert an Leopold Bloom, den einsamen Helden, den James Joyce in seinem Roman „Ulysses“ am 16. Juni 1904 durch die Straßen Dublins wandern lässt. Von morgens um acht bis nachts um drei. In Berlin beginnt der Bloom’s Day um 11.11 Uhr mit dem Eintreffen der Milchfrau, es folgen szenische Lesungen, Opernarien, Filme, irische Musik und vieles mehr. Nach Abschluss des literarisch-musikalischen Programms wird bis in die Nacht auf irische Weise gefeiert. Infos unter: http://www.berlin-bloomsday.com

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.