17. Heidelberger Literaturtage

Die 17. Heidelberger Literaturtage finden vom 25. – 29. Mai 2011 statt. Am 25. Mai 2011 eröffnet der französische Schriftsteller und Filmemacher Claude Lanzmann (Shoah, Der Patagonische Hase) die Veranstaltung.

Am 27. Mai gibt es den „Tag der Maghrebinischen Literatur“, der durch die aktuellen Ereignisse im Maghreb besondere Bedeutung erhält, u.a. mit Leila Marouane (Das Sexleben eines Islamisten in Paris) und einem Podiumsgespräch „Die aktuelle Lage im Maghreb und in der Arabischen Welt“ mit Thomas Avenarius (Süddeutsche Zeitung), Reinhard Baumgarten (SWR) und Khalid El Kaoutit (Freier Journalist).

Bei den Literaturtagen werden außerdem lesen: Michael Buselmeier, Barbara Conrad, Dorothee Elmiger, Hallgrimur Helgason, Marcus Ingendaay, Rolf Lappert, Marcel Maas, Daniel Pennac und Hubert Winkels.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.