18. Berliner Märchentage vom 8. bis zum 25. November

„Von Löwenherzen und Räubertöchtern“, unter diesem Motto dreht sich bei den diesjährigen Berliner Märchentagen aus Anlass des 100. Geburtstags von Astrid Lindgren alles um Märchen und Geschichten aus Schweden. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind zu über 1000 Veranstaltungen an mehr als 300 Orten in Berlin und Brandenburg eingeladen. Die Palette ist breit gefächert und reicht von Lesungen, Hörspielen, Erzählungen, Theater-, Tanz- und Musikveranstaltungen bis zu Ausstellungen, Filmen und Symposien.

Zu den Höhepunkten der 18. Berliner Märchentage gehören die Verleihung des vom Verein Märchenland gestifteten Preises „Goldene Erbse“ an den schwedischen Schriftsteller Henning Mankell, an den Musiker Peter Maffay und an die Verlegerin Heidi Oetinger sowie der 4. bundesweite Schülerschreibwettbewerb „Ich mach’ mir die Welt wie sie mir gefällt!“.

Informationen und Programm unter: www.maerchenland-ev.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.