24. Bücherbummel auf der Düsseldorfer KÖ ist eröffnet / Goldene Bücherstütze geht an Petra Brandl-Kirsch vom WDR 5

Verregneter Auftakt

Soeben wird der 24. Bücherbummel auf der Düsseldorfer Kö von der Ehrenoberbürgermeisterin Marlies Smeets eröffnet. Bis Sonntag können die Besucher nun täglich von 10 bis 20 Uhr bei den 120 teilnehmenden, überwiegend regionalen Buchhandlungen, Antiquariaten, Verlagen und literarischen, städtischen und kulturellen Institutionen und Instituten stöbern, schmökern oder Texten lauschen.

Die Goldene Bücherstütze 2009, Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft Bücherbummel für besondere Verdienste um das Buch und den Bücherbummel, erhält in diesem Jahr Petra Brandl-Kirsch vom WDR 5. Bernd Gossens, Bücherbummel-Organisator und -Sprecher sowie Inhaber der Buchhandlung Gossens, übergab den Preis und begründete, dass Petra Brandl-Kirsch seit Jahren mit eigenen Sendungen beim Bücherbummel engagiert ist.

Seit 1985 gibt es das Bücherfest: Von Düsseldorfer Buchhändlern anlässlich der in Düsseldorf stattfindenden Mitgliederversammlung des Börsenvereins ins Leben gerufen, war es eigentlich als einmalige Aktion geplant. Mittlerweile gehört die größte „Freiluftbuchhandlung“ Deutschlands zum festen Bestandteil des städtischen Kulturprogramms und zieht jedes Jahr über Hunderttausende Interessierte aus ganz Deutschland an. Finanziert wird der Bücherbummel durch die Aussteller, unterstützt von Partnern aus Kultur, Wirtschaft und städtischen Institutionen.

Auch in diesem Jahr erwartet die Bücherfreunde wieder ein prall gefülltes Programm, wie das 36-seitige Programmheft verspricht: Neben literarischen Veranstaltungen, kulinarischen Lesungen, Ausstellungen, musikalischen Aufführungen, Stadtführungen, Kabarett und Theater gibt es erstmals für die kleinen Leser ein eigenes Kinderlesezelt. Hier können die Kinder sich auf Vorlese- und Märchenstunden, Puppen- und Kindertheater und eine Familien-Quiz-Ralley freuen. Märchenwoche e.V., a.t.a.m. Initiative und Geschichtswerkstatt Düsseldorf e.V. unterstützen das neue Projekt. Und in Kooperation mit dem zakk werden im „erwachsenen“ Lesezelt diesmal viele junge Autoren präsentiert, zahlreiche Lesungen und Poetry Slam werden den Hörwilligen geboten.

Aber auch die Veranstaltungen abseits der Prachtstraße des Bücherbummels können sich sehen lassen:

Bereits gestern gab das Kabarettisten-Duo Konrad Beikircher und Frank Meyer mit einer skurrilen Lesung im Bachsaal der Johanniskirche den Startschuss für den Bücherbummel. Unter „Düsseldorf – Ort deutscher Literatur“ trugen sie Texte und Aussagen berühmter Persönlichkeiten über Düsseldorf vor, begeisternde, kritische, klassische, bizarre und ernsthaft komische.

Heute Abend moderiert Christine Westermann das WDR5-Literaturmagazin „Bücher“ live im Heinrich-Heine-Institut. Mit ihren Gästen macht sie sich auf die Suche nach den schönsten Neuerscheinungen. Die Sendung wird am 27. Juni im WDR5 ausgestrahlt. Für Freunde des A-cappella-Gesangs gibt es im Bachsaal der Johanniskirche ein Doppelkonzert mit den Düsseldorfer Comedians und Waschkraft.

Am Freitag liest Manfred Krug aus seiner Kurzgeschichtensammlung Schweinegezadder – schöne Geschichten im Forum der Stadtsparkasse, begleitet von Jazz-Pianist Matthias Bätzel. Und in der KÖ Galerie findet die Nacht der Poeten zum Thema „20 Jahre nach dem Mauerfall – Literatur aus Ost und West“ statt. Mit dabei sind Marcel Beyer, Thomas Brussig, Katja Lange-Müller und Julia Schoch, Michael Serrer und das Literaturbüro NRW moderieren den Abend, Donja Djember spielt Cello.

Auch das Literatur-Schiff geht wieder auf Fahrt: Unter dem Motto „Schlage die Trommel und fürchte dich nicht“ spricht und singt Oliver Steller Gedichte, Briefe und Texte von Heinrich Heine. Pamela Granderath und Olaf Cless geben zudem Lektüretipps für die Reisezeit 2009. Das Heinrich-Heine-Institut und die Heinrich-Heine-Gesellschaft unterstützen die „legendäre“ Schifffahrt.

Außerdem kann man am Samstag an einer vom Landesverband NRW organisierten literarischen Führung durch Düsseldorfer Buchhandlungen teilnehmen, eine Lesung und einen Illustrationsworkshop mit Kinderbuchautor Pawel Pawlak im Polnischen Institut erleben oder sich beim Stern-Verlag Günter, den inneren Schweinehund, vom Zeichner Timo Wuerz signieren lassen. Im Palais Wittgenstein feiern Tina Teubner, Hellmuth Karasek, Olaf Cless und das Duo Furiosef mit einem Parodienabend den 200. Geburtstag von Dr. Heinrich Hoffmann: Struwwelpeter für Fortgeschrittene!

In Zusammenarbeit von Rheinbahn und Emons Verlag startet am Sonntag die Krimi-Bahn ihre Rundfahrt durch Düsseldorf, Carsten Sebastian Henn liest derweil aus seinem Kriminalroman Vino Diavolo. In der KÖ Galerie unterhält Erwin Grosche die Kleinen mit seinem Kinderprogramm „Der tierische Struwwelpeter“ und im Literaturbüro NRW erzählt die Schriftstellerin Anne Dorn über den schmerzlichen Verlust ihrer zum Teil handschriftlichen Texte beim Einsturz des Kölner Stadtarchivs.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.