30.000 Besucher beim 13. Internationalen Literaturfestival Berlin

Am Sonntagabend ging das diesjährige Internationale Literaturfestival Berlin (ilb) [mehr…] mit einem Oratorium der Sing-Akademie zu Ende: Tristam Shandy nach Laurence Sterne.

Bereits am Mittag hatte Salman Rushdie im Gespräch mit seinem Übersetzer Bernhard Robben über sein Leben gesprochen und seinen autobiografischen Roman Joseph Anton (C. Bertelsmann) vorgestellt. Das ilb bezeichnete Rushdie als eine „großartige Zusammenkunft von Schriftstellern – ich schätze mich glücklich, daran teilnehmen zu können“.

Zum Abschluss des Festivals zogen die Veranstalter eine positive Bilanz: Insgesamt kamen in den vergangenen zehn Tagen 30.000 Besucher, um die Autoren aus aller Welt hautnah zu erleben.

Auch im nächsten Jahr sollten sich die Berliner Literaturfreunde ihren Terminkalender im Herbst freihalten. Dann wird das Festival vom 10. bis zum 20. September stattfinden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.