30.000 Buchwunschkarten geben Impulse fürs Münchner Weihnachtsgeschäft

Am vergangenen Wochenende ging nach 18 Tagen die 49. Münchner Bücherschau zu Ende. Die Veranstalter vermelden einen Besucherrekord von 160.000 potentiellen Buchkäufern.

Nicht nur Elke Heidenreich, Nicholas Sparks, Amelie Fried und Ponkie füllten die Säle im Gasteig, auch der Bücherschau-Klassiker „Die 100 Besten – Lust machen aufs Lesen!“ war

Elke Heidenreich im Gasteig

wieder komplett ausgebucht. Im Familienprogramm begeisterten insbesondere das Kinderkonzert von Frederik Vahle und das Abenteuer-Musical „Prinzessin Knöpfchen“ das Publikum.

Bereits zur Eröffnung der Bücherschau waren mehr als 600 Kolleginnen und Kollegen gekommen, um dem Eröffnungsvortrag von Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx zum Thema „Wie unsere Zukunft sich entwickelt“ zu folgen. Horx glaubt an das gebundene Buch und ist überzeugt, dass das gedruckte Buch und das E-Book nebeneinander existieren werden.

Die Lesungen im Schulprogramm waren wie seit Jahren innerhalb kürzester Zeit vollständig ausgebucht. Es kamen 109 Schulklassen und sechs Kindergärten in den Gasteig. Zusammen mit den Kindern, die am Wochenende am Spiel- und Aktionsprogramm von Kultur & Spielraum e.V. und an den öffentlichen Lesungen teilgenommen haben, besuchten rund 8.000 Kinder die Münchner Bücherschau.

Somit hält die Münchner Bücherschau laut Veranstaltern 2008 den Besucherrekord mit über 160.000 potentiellen Buchkäufern. In der mit mehr als 20.000 Neuerscheinungen, Best- und Longsellern bestückten Ausstellung seien die 30.000 ausgelegten Buchwunschkarten am Ende komplett „vergriffen“ gewesen. Diese würden laut Münchner Buchhändlern zunehmend im Handel auftauchen.

Auch der Bayern2Diwan war wieder mit von der Partie und die Moderatorinnen und Moderatoren des Bayerischen Rundfunks interviewten Autorinnen und Autoren wie Jan Weiler, Matthias Politycki, Polina Daschkowa und Jakob Hein auf der orangenen Couch – am zweiten Bücherschau-Samstag sogar live per Direktübertragung in die bayerischen Wohnzimmer.

Im nächsten Jahr feiert die Münchner Bücherschau ihren 50. Geburtstag. Davor öffnet aber noch die Münchner Bücherschau junior ihre Pforten: vom 7. bis 15. März 2009 in der Rathausgalerie am Marienplatz.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.