7. internationales literaturfestival berlin vom 4. bis zum 16. September / Der Vorverkauf hat begonnen

Das internationale literaturfestival berlin mit dem diesjährigen „Fokus Lateinamerika“ will nicht nur etablierten Autoren der Region ein Forum zur Diskussion und zum Austausch bieten, sondern ganz besonders auch jüngeren Autoren.

Über 100 Schriftsteller, darunter Literaturnobelpreisträger Wole Soyinka, Nicholas Shakespeare, Aharon Appelfeld, Mario Vargas Llosa, Katharina Hacker, Wolf Biermann, Azar Nafisi, Julia Franck, A.L. Kennedy, Martin Mosebach und der nordirische Pulitzerpreisträger Paul Muldoon werden in 200 Veranstaltungen auftreten. Die Autoren werden in der Originalsprache aus ihren Werken lesen. Schauspieler tragen die deutschen Übersetzungen vor. Im Anschluss finden Diskussionen mit Moderatoren und Publikum statt. Die Eröffnungsrede wird der israelische Autor David Grossman halten.

Hauptveranstaltungsort wird wieder das Haus der Berliner Festspiele in Wilmersdorf sein, aber auch an anderen Orten wie Kulturinstituten, Gefängnissen oder Clubs wird gelesen.

Vorverkauf unter www.berlinerfestspiele.de

Informationen unter www.literaturfestival.com

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.