Arbeitskreis Elektronisches Publizieren organisiert Benchmarking für Verlage / Teilnehmer treffen sich am 5. November 2004 in Frankfurt

Vergleichswerte aus dem Markt sind wichtig, um die internen und externen Kosten für Online-Angebote bewerten und steuern zu können. Der Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) im Börsenverein organisiert deshalb für seine Mitglieder ein Benchmarking von Online-Kosten. Interessenten treffen sich am Freitag, 5. November 2004, 11 bis 15 Uhr im Buchhändlerhaus in Frankfurt.

Angesprochen werden damit Börsenvereins- und AKEP-Mitglieder, die eigene Websites betreiben. Das Ziel: Die Kosten für die unterschiedlichen Angebote wie Marketing-Auftritte, Online-Buchshops oder redaktionelle Websites transparenter zu machen. Jeder Teilnehmer erhält eine individuelle Auswertung der eigenen Kostensituation im Marktvergleich, Daten und Ergebnisse werden vertraulich behandelt. Die Kosten werden unter den Teilnehmern an der Studie aufgesplittet.

Anmeldung und weitere Informationen bei Cornelia Waldenmaier, Referentin Elektronisches Publizieren, Telefon 069 / 1306 – 517, E-Mail: waldenmaier@boev.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.