Arundhati Roy eröffnet am 9. September das internationales literaturfestival berlin

Das Programm des 9. internationalen literaturfestivals berlin steht in diesem Jahr im Zeichen der arabischen Literatur. Vom 9. bis zum 19. September werden 140 Schriftsteller aus 50 Ländern in Berlin erwartet. Die Eröffnungsrede im Haus der Berliner Festspiele wird die indische Autorin Arundhati Roy halten.

Auch in diesem Jahr werden noch kaum bekannte Autoren neben anerkannten Größen der Weltliteratur in Lesungen und Gesprächen zu erleben sein. Unter www.literaturfestival.com findet sich eine Gesamtübersicht mit allen Autoren, die bislang zugesagt haben. Mit dabei sind unter anderem Monica Ali, Colum McCann, Philippe Djian, Tim Parks, Veit Heinichen, Judith Hermann, Monika Maron, Péter Nádas und Feridun Zaimoglu.

Zu den diesjährigen Gästen der Programmsparte „Internationale Kinder- und Jugendliteratur“ gehören Klaus Kordon, Martin Baltscheit, Jutta Bauer, Rosana Faría und Émile Bravo. Die libanesische Verlegerin, Autorin und Menschenrechtlerin Nadine Touma wird arabische Bilder-, Kinder- und Jugendbücher vorstellen und einen aktuellen Blick auf die Entwicklungen des arabischen Kinder- und Jugendbuchmarktes ermöglichen.

Das vollständige Programm wird am 26. August veröffentlicht. Hauptveranstaltungsorte sind das Haus der Berliner Festspiele Berlin sowie Spielstätten von Kooperationspartnern, darunter das Kino Babylon und das Collegium Hungaricum. Der Kartenverkauf für einige Veranstaltungen hat bereits begonnen unter www.berlinerfestspiele.de.

www.literaturfestival.com

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.