Berlin: Akademie der Künste erwirbt das Archiv des Autors und Verlegers Gerhard Wolf / Erste Einblicke gibt die Ausstellung „In zügelloser Sprache“

Gerhard Wolf, Jahrgang 1928, begann seine berufliche Laufbahn 1951 als Redakteur beim Rundfunk zunächst in Leipzig, später in Berlin, wo er bis heute mit seiner Frau Christa Wolf lebt. Seit 1957 ist er freiberuflich als Literaturkritiker, Herausgeber, Publizist und Schriftsteller tätig. Zum Archivbestand gehört neben eigenen Arbeiten eine wertvolle Sammlung bibliophiler Künstlerbücher, Lyrik-Grafik-Editionen und Publikationen aus der subkulturellen Bewegung der 80er Jahre in der DDR.

Einen ersten Einblick gibt die Ausstellung „In zügelloser Sprache“, die am kommenden Sonntag im Archiv-Kabinett der Akademie der Künste am Pariser Platz eröffnet wird und bis zum 21. Januar 2007 zu sehen ist.

Informationen unter: http://www.adk.de/

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.