Originale von Stefanie Harjes im Museum Ravensburger

Stefanie Harjes und ihr Brief an Kafka

Gestern Abend war die Vernissage – noch bis zum 6. Oktober zeigt das Museum Ravensburger erstmals Originale aus dem Buch „Kafka“ von Stefanie Harjes. Die Künstlerin hatte Texte des Schriftstellers ausgewählt und dazu bildgewaltige Illustrationen komponiert.

Das Ergebnis ist ein ungewöhnliches Lese- und Schaubuch, in dem Stefanie Harjes, die u.a. in Prag studierte, von ihrer amour fou zu einem der geheimnisvollsten und einflussreichsten Schriftsteller auf die Weltliteratur des 20. Jahrhunderts erzählt. „Kafka“, im Oktober 2010 im Ravensburger Buchverlag erschienen, wurde von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet und für den „Deutschen Designpreis 2012“ nominiert.

Die „Kafka“-Bilder in Ravensburg

Die Besucher der Ausstellung nähern sich dem Werk über einen Brief von Stefanie Harjes an Franz Kafka. Sie beschreibt darin ihre innige Auseinandersetzung mit dem Autor: „Prägend waren diese Monate, die ich fast ausschließlich mit Dir verbrachte, in denen Du durch mich hindurchgegangen bist….“. Bild für Bild tauchen die Besucher in die besondere Atmosphäre ein. Das Erlebnis wird ergänzt durch Hörtexte, gesprochen von Rainer Strecker, der das Hörbuch bei der Hörcompany eingelesen hat.

„Kafka – Bilder von Stefanie Harjes“ ist die erste Ausstellung im Museum Ravensburger. Weitere Informationen: www.museum-ravensburger.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.