Berlin: 6.000 Besucher beim Hoffest zur Poesie in der Kulturbrauerei

Bereits Anfang der Woche hatte die Berliner Literaturwerkstatt anlässlich ihres 25jährigen Jubiläums und der Umbenennung in Haus für Poesie die Berliner Rede zur Poesie [mehr…] aus der Taufe gehoben. Gestern wurde das Ereignis noch einmal öffentlich im Hof der Kulturbrauerei gefeiert, wo die Literaturwerkstatt seit 2004 zu Hause ist. Laut Veranstalter kamen bei freiem Eintritt rund 6000 Besucher zu diesem „Hoffest für Poesie“.

Hoffest zur Poesie in der Kulturbrauerei

Neben Dichterlesungen und Konzerten gab es auch einen arabisch-deutschen Versschmuggel, bei dem deutsche Lyriker und ihre Kollegen aus Syrien, Bahrein oder Jemen paarweise ihre gemeinsam übersetzten Gedichte vortrugen.

Ein Büchermarkt von Antiquariaten lud zum Stöbern und Kaufen, und das Publikum konnte auch selbst aktiv werden und Haikus würfeln, Lyrikwundertüten füllen oder einen Poesiefilm machen. Auch an die Jüngsten war gedacht: Sie kneteten Märchen, bastelten ein Memory und löffelten Buchstabensuppe.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.