Bücherbummel auf der Düsseldorfer KÖ zum 20. Mal

Zum 20. Mal verwandelt sich in diesem Jahr die Düsseldorfer Königsallee in die größte Freiluftbuchhandlung Deutschlands. Vom 9. bis zum 12 Juni schlagen über 130 regionale Buchhandlungen, Antiquariate, Verlage, literarische Institute und städtische Institutionen für vier Tage am KÖ-Graben ihre Zelte auf und laden die Besucher täglich von 10 bis 20 Uhr zum Schmökern und Stöbern ein.

Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung im April 1985 von Düsseldorfer Buchhändlern anlässlich der in Düsseldorf stattfindenden Mitgliederversammlung des Börsenvereins. Inzwischen gehört die ursprünglich als einmalig geplante Aktion zum festen Bestandteil des städtischen Kulturprogramms und lockt alljährlich Hunderttausende von Besuchern auf die KÖ. Finanziert wird die Veranstaltung durch die Aussteller, unterstützt von Partnern aus der Wirtschaft und städtischen Institutionen (Partner: Clara-Schumann-Musikschule Landeshauptstadt Düsseldorf, Früh-Kölsch, KÖ-Galerie, Kulturamt Landeshauptstadt Düsseldorf, NRZ, Rheinische Post, Stadtsparkasse Düsseldorf, WDR5).

Deutschlands größtes „open-air-Bücherfestival“ versteht sich u. a. als eine Werbeveranstaltung für das Buch und will auf unterhaltende Weise Literatur vermitteln. Darum bietet der Bücherbummel neben dem „gedruckten Wort“ auch vielfältige Veranstaltungen, musikalische Aufführungen, Lesungen, Kabarett und Theater. In diesem Jahr haben die Veranstalter Autoren aus der Schweiz (u. a. Urs Widmer und Gabrielle Alioth) und den Niederlanden (Connie Palmen, Thomas Rosenboom) eingeladen. Das Literatur-Schiff geht mit Ulla Hahn und Christoph Peters auf Reisen, Konrad Beikircher setzt sich mit Texten des Düsseldorfer Originals Hermann-Harry-Schmitz auseinander und Gisbert Haefs „trifft“ Heinrich Heine. Ergänzt wird das Programm durch kulinarische Lesungen, Kabarett mit Manes Meckenstock, die Aufführung von Andersens „Des Kaiser’s Nachtigall“ und ein Themenspecial zum 20. Todestag Heinrich Bölls mit Peter Millowitsch.

Zur traditionellen „Nacht der Poeten“ lädt die Kö-Galerie am Freitag, den 10. Juni ab 21 Uhr. Unter dem Motto „die lange Nacht der Schweizer Autoren“ treffen sich die renommierten Schriftsteller Gabrielle Alioth, Urs Widmer, Martin R. Dean und Peter Stamm.

Weitere Infos zum Programm unter www.buecherbummel-auf-der-koe.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.