Wo bleiben die Innovationen?

„Heute wird alles, was erfolgreich ist, imitiert. Jeder – fast jeder – kopiert jeden.“ BuchMarkt-Chefreporter Gerhard Beckmann packt die Programm-Macher an der Nase. Viele Verlage haben auf die falsche Strategie gesetzt. Aus der risikoscheuen Nachzügler-Strategie ist profillose Beliebigkeit entstanden: Austauschbare Produkte, keine Marken, wenig Identifikationsfiguren. Unternehmensberater Dr. Andreas Meyer teilt diese Sichtweise: „Der derzeitige Dieter-Bohlen-Hype lenkt davon ab, dass die Buchbranche in einer tiefen Innovationskrise steckt. Die Umsatzkrise sollte genutzt werden, um Programme und Produkte radikal auf den Prüfstand zu stellen.“
Zusammen mit Jutta Hamberger moderiert Meyer am 22. November in München das 8. BuchMarktFORUM „Erfolgreich durch Innovation: Produktinnovation und Innovationsmanagement als Ausweg aus der Krise.“ Die Strategiekonferenz richtet sich dieses Mal erstmals an die Programmverantwortlichen in den Verlagen. Die zentrale Frage der Konferenz lautet: Wie lässt sich Innovationsmanagement als dauerhafter Prozess in den Verlagen etablieren? Als Referenten sind mit dabei: Marketing-Spezialist Prof. Dr. Anton Meyer, Uni München, Dr. Peter-Felix Tropschuh, Audi AG, Uli Mayer, Vorstand in Deutschlands größter Designagentur Meta Design, Annelore Strullkötter, Geschäftsführerin des Dr. Oetker Verlags, Wolfgang Hölker, Leiter des Coppenrath Verlags, Dr. Hans-Ulrich Daniel, Partner des MZSG Management Zentrums St. Gallen u.v.a.
Weitere Informationen und Anmeldung unter http://www.buchhandel-bayern.de/buchmarktforum/buchmarkt8_index.html
Mail: office@buchmarktforum.de; Tel.: 089-29 19 42 43, Fax: 089-29 19 42 49.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.