Der Club Bertelsmann auf der Leipziger Buchmesse 2005: Festakt mit Bundesaußenminister Joschka Fischer und dem Botschafter des Staates Israel Shimon Stein, über 1.000 Autorenveranstaltungen

Der Club Bertelsmann präsentiert sich auch in diesem Jahr beim Lesefestival „Leipzig liest“ mit hochkarätigen Veranstaltungen. Außer dem „Blauen Sofa“ liegt in diesem Jahr der Schwerpunkt auf den „Jüdischen Lebenswelten“.

Die Konzeption der vor vierzehn Jahren vom Club Bertelsmann begründeten Reihe wurde in Partnerschaft mit der Botschaft des Staates Israel in diesem Jahr unter das Motto „40 Jahre deutsch-israelische Beziehungen“ gestellt. Neben einer politisch geprägten Auftaktveranstaltung liegt dabei der Schwerpunkt auf dem Dialog mit einer Vielzahl israelischer Autoren. Selten zuvor haben sich im Rahmen einer Veranstaltung zeitgleich so viele renommierte israelische Autoren dem deutschen Publikum vorgestellt – eine einmalige Chance, sich einen breiten Überblick über die aktuelle israelische Literatur zu verschaffen.

Anlässlich des Festaktes im Plenarsaal des Bundesverwaltungsgerichts (18. März) sprechen Botschafter Shimon Stein und Bundesaußenminister Joschka Fischer vor 200 geladenen Persönlichkeiten über „40 Jahre deutsch-israelische Beziehungen“. Im Anschluss daran bewerten der renommierteste israelische Schriftsteller der Gegenwart, Amos Oz, und der deutsche Journalist Josef Joffe die kulturellen und gesellschaftlichen Beziehungen aus heutiger Sicht und diskutieren darüber, welche Akzente sie in der weiteren Entwicklung erwarten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.