Frankfurt: hr2-kultur wieder mit ARD-Radionacht der Bücher 2007 am Start

Schauspieler Ulrich Tukur („Das Leben der Anderen“) ist einer der Autoren, die hr2-kultur am Freitag, 12. Oktober, in der großen öffentlichen Büchernacht präsentiert. Er liest in der „ARD-Radionacht der Bücher“ aus seinem ersten Erzählband.

Die Veranstaltung im Sendesaal des Hessischen Rundfunks zur Frankfurter Buchmesse wird von 20.05 Uhr bis 24 Uhr live in fast allen ARD-Kulturprogrammen übertragen. Gastgeber sind Ruth Fühner und Peter Zudeick.

In der Radionacht überrascht zudem Roger Willemsen als „Lügenbaron“: Sein gemeinsam mit Dieter Hildebrandt veröffentlichter Band „Weltgeschichte der Lüge“ will die Wahrheit über die Lüge und deren literarisches Potenzial enthüllen.

Ihren aktuellen Roman „Errötende Mörder“ stellt Brigitte Kronauer vor. Die Büchner-Preisträgerin beschreibt, wie ein Durchschnittsbürger durch die Macht der Fantasie aus der Bahn geworfen wird. Mit Julia Franck („Die Mittagsfrau“), Michael Köhlmeier („Abendland“), Martin Mosebach („Der Mond und das Mädchen“) sind gleich drei Aspiranten für den „Deutschen Buchpreis 2007“ Gäste bei hr2-kultur. Ihre Romane sind auf der aktuellen „Shortlist“ der sechs besten Titel des Jahres nominiert.

Einem „Gekochten Gespenst“, „Grübelnden Eiern“ und anderen fantastischen Gestalten aus der Feder von Walter Moers leiht Dirk Bach seine Stimme. Von 23 bis 24 Uhr liest der Schauspieler „Der Schrecksenmeister – ein kulinarisches Märchen aus Zamonien“.

Über ihre neuen Bücher sprechen außerdem Michael Lentz, Annette Pehnt, Rüdiger Safranski und Burkhard Spinnen. Aus dem diesjährigen Buchmessengastland „Katalonien“ sind die Autoren Jaume Cabré, Quim Monzó und Carme Riera zu Gast. Den musikalischen Teil des Abends übernimmt das Ensemble „Bluesette“.

Karten zum Preis von zwölf Euro gib es beim hr-Ticketcenter, Tel.: 069/155-2000. Weitere Infos unter www.buchmesse.hr-online.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.