Global Rights Forum zur Londoner Buchmesse

Frankfurter Buchmesse, BookExpo America und London Book Fair veranstalten zur London Book Fair das nächste „Global Rights Forum“-Seminar. Das Seminar am Vortag der Londoner Messe hat das Thema „Extracting Value for Rights – A Range of Perspectives“ („Aus Rechten Werte ziehen – Perspektiven im Überblick“). Es ist Teil des ganztägigen London Rights Symposium am Samstag, den 13. März, im Londoner Olympia Exhibition Centre.

Zu der Podiumsdiskussion unter der Leitung von David Wynn, Rights Director bei Oxford University Press, werden als weitere Gäste Diane Spivey von Hodder Headline, Paul Marsh von The Marsh Agency und Janet Pilch, Rechtemanager bei Laurence King Publishing, erwartet.
Die Teilnahme an der Global Rights Forum-Veranstaltung kostet 39,50 Englische Pfund (46,41 Pfund inklusive MwSt.). Die Anmeldung erfolgt online auf der Website http://www.lbf-virtual.com unter „seminars/events“. Interessenten können sich dort auch für das ganztägige London Rights Symposium anmelden.

Die drei führenden internationalen Buchmessen haben das Global Rights Forum als eine Serie von Fachseminaren 2003 gemeinsam ins Leben gerufen. Im vergangenen Jahr fanden bereits Seminare zur BookExpo America und zur Frankfurter Buchmesse statt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.