Literary Agents & Scouts Centre (LitAg) in Frankfurt ausgebucht

Die Frankfurter Buchmesse baut ihre Position als weltweit wichtigster Handelsplatz für Lizenzen aus. Das Literary Agents & Scouts Centre (LitAg) der Frankfurter Buchmesse ist bereits jetzt ausgebucht, wer zu spät kam, findet sich auf einer Warteliste wieder – obwohl die Zahl der Arbeitsplätze auf rund 320 deutlich erhöht wurde. Auch inhaltlich erweitert die Frankfurter Buchmesse ihr Angebot mit dem neu eingerichteten Internationalen Agenten-Zentrum für Adaptionen & Drehbuch im Forum, Ebene 0.

Gleichzeitig hat die Frankfurter Buchmesse die Arbeitsbedingungen für die Agenturen deutlich verbessert: Das LitAg wurde in die günstig gelegene Halle 6.2 verlegt. Die Einführung von „Wireless LAN“ ermöglicht kabellose Kommunikation per Funk-Technik.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.