London Book Fair

Die London Book Fair hat sich für den Handel mit Rechten und Lizenzen als wichtigste Frühjahrsmesse etabliert. Vom 17. bis 19. März 2002 waren 45 Länder mit 1.600 Ausstellern im Olympia Messezentrum platziert. Die Messeleitung registrierte einen 6%igen Zuwachs an Besuchern und Ausstellern. Für die deutschen Verlage steht das Lizenzgeschäft hauptsächlich mit angloamerikanischen Verlagen im Vordergrund. Der deutsche Gemeinschaftsstand, den die Buchmesse Frankfurt für die deutschen Verlage organisiert hatte, erwies sich hier als sehr wichtige Anlaufstelle. Besonders im Bereich „Sachbuch“ konnten die Verlage gute Ergebnisse erzielen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.