Neuer Nonbook-Bereich und mehr Seminare für Sortimenter – Frankfurter Buchmesse stellt auf den Buchhändlertagen ihr Fachbesucherprogramm vor

Um Sortimenter fit zu machen für den Buchhandel der Zukunft, richtet die Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr ihren Fokus im Fachprogramm auf Sortimenter. An ihrem Infostand während der Buchhändlertage vom 23. bis 25. Mai in Berlin gibt die Buchmesse einen Einblick in das erweiterte Fachangebot.

Sortimenter erhalten im Foyer des Berliner Congress Centers neben Infoblättern auch persönliche Beratung, wie sie ihren Aufenthalt auf der Frankfurter Buchmesse intensiv zur Fortbildung nutzen oder eine Gruppenreise für ihre Kunden zur Frankfurter Buchmesse organisieren können.

Erstmals werden rund 20 Nonbook-Anbieter ihre Produkte aus den Bereichen Lifestyle, Geschenke, Papeterie und Design gemeinsam auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren. Mit der Sonderausstellung unmittelbar neben dem Sortimentercafé in Halle 4.0. etabliert sich die Frankfurter Buchmesse weiter als attraktiver Nonbook-Marktplatz. Im vergangenen Jahr hatte bereits der Spielwarenhandel erstmals eine breite Produktpalette zur Sortimentserweiterung vorgestellt. Als besonderer Service ist eine Führung durch das vielfältige Angebot der Nonbook- und Spielwaren-Gemeinschaftsstände geplant.

Die große Bücherschau im Oktober wird weiter zur Fortbildungs-Börse ausgebaut – besonders für Buchhändler: Mit der englischsprachigen Veranstaltung „Brit Lit to Chick Lit“ macht der Britische Verlegerverband fit für das Geschäft mit Büchern aus britischen Verlagen (4. Oktober, 9.30 bis 11.30 Uhr). Ebenfalls neu sind die Seminare für Buchhändler im Rahmen der PresseMesse in Halle 4.2., wo sich alles um das Thema „Sortimentsbereicherung Presse“ drehen wird.

Auch den buchhändlerischen Nachwuchs will die Frankfurter Buchmesse verstärkt unterstützen: Ab sofort können sich Interessierte für das International Booksellers Seminar anmelden, das sich 2007 erstmals ausdrücklich an den buchhändlerischen Nachwuchs richtet und Jungbuchhändler aus aller Welt zu einer mehrtägigen Reise durch die deutsche Verlags- und Vertriebswelt einlädt. Einzelheiten wird die Frankfurter Buchmesse im Juni 2006 beim 49. International Congress of Young Booksellers (ICYB) in Essen vorstellen. Das Jahrestreffen der Young Booksellers findet wie gewohnt während der Frankfurter Buchmesse statt, und zwar am Messe-Freitag.

Weitere Veranstaltungen für internationale Buchhändler richtet die Frankfurter Buchmesse wieder in Zusammenarbeit mit der Europäischen/Internationalen Buchhändlervereinigung EBF/IBF aus. Themen sind in diesem Jahr Digitalisierung im Buchhandel und Organisation eines englischsprachigen Segments. Täglich bieten Fachverlage im Forum Fachbuch in Halle 4.2 Blitzseminare für Fachbuchhandlungen an. Und auch der „Buchhändler-Samstag“ des Sortimenterausschusses des Börsenvereins wird beibehalten – mit Seminaren unter anderem zu den Themen „Wie organisiere ich eine Autorenlesung in meiner Buchhandlung“ und „Neues Berufsbild Medienkaufmann“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.