Robert Bosch Stiftung fördert 15 Veranstaltungen des Gastlandes in Leipzig

Kroatien, das Gastland auf der Leipziger Buchmesse 2008, spielt eine Mittlerrolle für die Literatur auf dem Balkan, steht für die Robert Bosch Stiftung in einer Pressemitteilung fest. Seine lebendige Literaturszene werde nicht nur von Schriftstellern mit kroatischem Pass bestimmt, sondern sie sei offen für Autoren der südosteuropäischen Nachbarländer. für diese Mittlerrolle unterstützt die Robert Bosch Stiftung das Land mit ihrer Förderung des Gastlandauftritts.

Nach Ansicht der Stiftung konnte sich in Kroatien nach dem Balkankrieg eine international orientierte Verlagslandschaft etablieren. Zahlreiche Literaturzeitschriften sorgen für Publikationsmöglichkeiten und Austausch. So tritt Südosteuropa in Leipzig einmal nicht zuforderst als Sorgenkind Europas auf, sondern stellt vielmehr sein kreatives Potential vor.

Die Robert Bosch Stiftung fördert u. a. rund 15 Veranstaltungen des Buchmessen-Schwerpunkts Kroatien. Dazu zählen eine Präsentation des Projekts Der Andere nebenan. Eine Anthologie aus dem Südosten Europas sowie eine Lesung mit deutsch schreibenden Autoren kroatischer Herkunft und den Adelbert-von-Chamisso-Preis.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.