Vertrag für Frankfurter Buchmesse bis 2022 verlängert

Es wurde einiges hineingeheimnist in die heutige Pressekonferenz im Frankfurter Römer mit Vertretern von Messe, Börsenverein und Stadt Frankfurt – und die Besetzung war hochkarätig:

Frankfurts OB Petra Roth, Michael von Zitzewitz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt GmbH, AuM-Chef Juergen Boos, Vorsteher Gottfried Honnefelder und Kulturstadtrat Semmelroth verkündeten die Zukunft der Frankfurter Buchmesse.

Gestern hatte die Bild“-Zeitung spekuliert, dass es bei der PK (keine Vorberichterstattung!) darum gehe, dass die Buchmesse „mindestens acht Jahre“ in Frankfurt bleibe – damit ist das Blatt mal nicht übers Ziel hinaus, sondern zu kurz gesprungen: Wichtigstes Ergebnis der PK nämlich: Der Vertrag zwischen Messe GmbH und Buchmesse wurde bis zum Jahr 2022 verlängert. Später mehr.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.