CORINE – Internationaler Buchpreis: Jetzt stehen die Preisträger fest / Weltbild-Leserpreis für Barbara Wood

Acht Autoren werden dieses Jahr mit „CORINE – Internationaler Buchpreis“ ausgezeichnet. Das Bayer. Fernsehen wird die Preisvergabe aufzeichnen und die Sendung am 9. 11. um 20:15 Uhr ausstrahlen. 3sat wiederholt am 10. 11. um 11:25 Uhr sowie am 15. 11. um 01:45 Uhr. Als Moderatorin führt Désirée Nosbusch durch den Galaabend im Münchner Cuvilliés-Theater. Und die britische Modedesignerin Vivienne Westwood hat im Londoner Atelier eine neue Bemalung für die Preisfigur und die Abendrobe für Désirée Nosbusch entworfen.

Um CORINE zur Marke für die Branche auszubauen, wird die Auszeichnung mit umfangreichem Marketing in allen Medien begleitet. Außerdem wurde ein Deko-Paket im CORINE-Design zusammengestellt, das rechtzeitig zur Preisverleihung im November seinen Platz in Verkaufsräumen und Schaufenstern finden soll.

And the winners are…

Paulo Coelho („Der Alchimist“ / Diogenes) erhält die CORINE 2002 Belletristik. „El Mago“ (Der Magier), wie man Paulo Coelho in seiner Heimat Brasilien nennt, war Jurastudent, Weltreisender, Liedtexter, Herausgeber und Direktor einer Plattenfirma, bevor er seinen ersten Roman schrieb; Erfahrungen, die in seine Bücher einfließen und Millionen von Lesern auf der ganzen Welt in ihren Bann ziehen.

Waris Dirie („Nomadentochter“ / Blanvalet) erhält die CORINE 2002 Sachbuch. Mit ihrer Autobiographie „Wüstenblume“ wurde das ehemalige somalische Topmodel Waris Dirie vor vier Jahren Bestsellerautorin. In ihrem neuen Buch schreibt die heutige UN-Sonderbotschafterin über ihre Rückkehr nach Somalia. „Wüstenblume“ ist die Geschichte einer Spurensuche und die Beschreibung eines Lebens zwischen westlicher Moderne und afrikanischer Tradition.

Jacques Perrin („Nomaden der Lüfte“ / Gerstenberg) erhält die CORINE 2002 Illustriertes Sachbuch. Der Franzose hatte eine Karriere als Schauspieler in Filmen wie „Der Panther“ oder „Cinema Paradiso“ und Produzent hinter sich, als er seine erste Dokumentation drehte. Mit aufwändigen Naturfilmen wie „Das Volk der Affen“ definierte er das Genre neu. Für den Kinofilm „Nomaden der Lüfte“ folgte Regisseur Perrin in einem Ultraleichtflugzeug den Zugvögeln um die Welt. Die spektakulärsten Aufnahmen finden sich in dem nun ausgezeichneten Bildband mit Texten von Jean-François Mongibeaux.

Astrid Lindgren erhält posthum für ihr Lebenswerk (Oetinger) die CORINE 2002 Kinder- und Jugendbuch. Generationen sind mit ihren kindlichen Helden groß geworden. Als die Schwedin im Januar dieses Jahres 94jährig starb, hatten sich ihre mehr als 70 Bücher in über 40 Sprachen in alle Welt verkauft.

Prof. Meinhard Miegel („Die deformierte Gesellschaft“, Propyläen) erhält die CORINE 2002 „HypoVereinsbank Wirtschaftsbuch“ in Zusammenarbeit mit Financial Times Deutschland. Der Sozialforscher ist seit 1977 Leiter des Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft in Bonn und Berater von Politik und Wirtschaft. Sein Buch „Die deformierte Gesellschaft“ bündelt über viele Berufsjahre gesammelte Erfahrungen mit dem deutschen Sozialstaat.

Sven Regener („Herr Lehmann“ / Eichborn) erhält die CORINE 2002 „Rolf Heyne Buchpreis für ein Debut“. Der Wahl-Berliner ist Trompeter, Sänger und Texter der Band „Element of Crime“. Einsamkeit und Kreuzberger Kneipentristesse, Liebe und kleine Alltäglichkeiten sind der Stoff für Regeners Liedtexte und seinen Debütroman „Herr Lehmann“, ein Stück Berliner Wende-Literatur.

Siegfried Lenz (Hoffmann und Campe) erhält die CORINE 2002„Ehrenpreis der Bayerischen Ministerpräsidenten“ für sein Lebenswerk.

Auch ein Weltstar kommt extra aus den USA angereist: Barbara Wood („Himmelsfeuer“ / Krüger) erhält im Rahmen der Veranstaltung den „Weltbild Leserpreis“ der CORINE 2002.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.