Cornelia Funke und Rainer Strecker auf gemeinsamer Lesereise

Kinder- und Jugendbuchautorin Cornelia Funke las am vergangenen Sonntag zum ersten Mal in Deutschland aus ihrem neuen Roman „Tintentod“ (Dressler). Zusammen

Gemeinsame Lesung: Cornelia Funke, Rainer Strecker

mit Schauspieler Rainer Strecker, der die Hörbuchversionen ihrer Tintenwelt-Trilogie eingelesen hat (bei Jumbo), war sie gleich für zwei Veranstaltungen im ausverkauften Saal des Hamburger Thalia Theaters zu Gast.

Im Gespräch mit Moderator Jörgpeter Ahlers vom Kinderradio Mikado auf NDR Info berichtete Funke, dass sie bereits an neuen Büchern arbeitet.

Bei der anschließenden szenischen Lesung erwiesen sich die Autorin und der Hörbuchsprecher als eingespieltes Team. Cornelia Funke bewies, dass sie als Vorleserin Rainer Strecker in nichts nachsteht. Ihre Darstellung der traurigen Elinor brachte ihr viele Lacher und einen Zwischenapplaus ein. Nach drei Kapiteln und einer Zugabe ließ sie sich von Jörgpeter Ahlers noch einige Worte zum weiteren Verlauf der Geschichte entlocken und beantwortete Fragen von Kindern.

Für die gemeinsame Lesereise mit Rainer Strecker ist die seit 2005 in Los Angeles lebende Autorin extra nach Deutschland angereist. Auch die weiteren Lesungen in Berlin, München, Köln und Hannover sind nahezu ausverkauft.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.