Die Literaturwerkstatt Berlin setzt ihre Reihe „Verlagskulturen“ mit Wallstein und Matthes & Seitz Berlin fort

Am 5. März ist der Wallstein Verlag zu Gast in der Literaturwerkstatt Berlin. Auf dem Podium sitzen Verleger Thedel von Wallmoden, der Lektor Thorsten Ahrend und die Autoren Jörg Albrecht und Ulf Erdmann Ziegler. Moderation: Katharina Rutschky (Publizistin, Berlin).

Am 9. April folgt ein Abend mit dem Verlag Matthes & Seitz Berlin, dem Kurt- Wolff-Preisträger 2008 [mehr…]. Im Gespräch: Verleger Andreas Rötzer und zwei Autoren des Verlags, Sebastian Kleinschmidt und Michael Roes. Moderation: Wiebke Porombka (Kulturjournalistin, Berlin).

In der Reihe „Verlagskulturen“ stellt die Literaturwerkstatt Berlin Verlage vor, die das literarische Leben wesentlich mitbestimmen und entgegen landläufigen Entwicklungen den Verleger im klassischen Sinne, als Programmmacher, Risikoträger und Partner der Autoren, an der Spitze haben.

Informationen unter www.literaturwerkstatt.org

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.