Dritte Buchmesse Rheinland-Pfalz in Mainz

Eröffnung der Messe

Heute Vormittag wurde in der Alten Lokhalle in Mainz die dritte Buchmesse Rheinland-Pfalz feierlich eröffnet. Dabei wurden auch die Sieger des Schreibwettbewerbs für Schüler zwischen zehn und 18 Jahren ausgezeichnet.

Die Verkaufsmesse hat bis zum Sonntag, 24. April, jeweils zwischen 9.30 Uhr und 18 Uhr geöffnet. Auf etwa 1.350 Quadratmetern präsentieren sich über 50 Aussteller. Am Sonntag beginnt der Buchverkauf erst ab 11 Uhr.

Barbara Jost, Kontrast Verlag, begrüßte die Gäste zur Eröffnungsveranstaltung. Sie organisiert die Buchmesse ehrenamtlich gemeinsam mit Matthias Ess, Verlag Matthias Ess, Annette Nünnerich-Asmus, Nünnerich-Asmus Verlag, und Ulrike Schmoll, Pandion Verlag.

Unterstützt werden die Verleger vom Kultursommer Rheinland-Pfalz, von der Lotto Rheinland-Pfalz-Stiftung, vom Börsenverein (Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) und von der Investitions- und Strukturbank (ISB).

„Die dritte Buchmesse, eigentlich im Mai geplant, musste aufgrund des Gutenberg-Marathons verlegt werden. Aber rund um den Welttag des Buches passt die Messe gut zu diesem Aprilwochenende“, sagte Jost. Sie dankte den Cornelius Brass vom Peter-Cornelius-Konservatorium unter der Leitung von Ingmar Kreibohm für die musikalische Umrahmung der Eröffnung.

Walter Schumacher, Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz, zitierte den Schriftsteller Umberto Eco: „Das Buch hat sich vielfach bewährt, und es ist nicht abzusehen, wie man zum selben Zweck etwas Besseres schaffen könnte als eben das Buch. Vielleicht wird es sich in seinen Komponenten weiterentwickeln, vielleicht werden seine Seiten nicht mehr aus Papier sein. Aber es wird bleiben, was es ist.“ Die Buchmesse, so bekräftigte Schumacher, sei eine Werbung für das Lesen und die vielen engagierten Buchhandlungen.

Die Mainzer Kulturdezernentin Marianne Grosse unterstrich: „Die Buchmesse hat sich gut etabliert, es kann gar nicht zu viele Veranstaltungen zum Buch geben.“ Schon junge Leute hätten Sinn für Bücher – das beweise der Kurzgeschichten-Schreibwettbewerb.

Magnus Schneider, Vorstandsvorsitzender der Lotto Rheinland-Pfalz-Stiftung, betonte: „Wir fördern gerne Talente. Der Schreibwettbewerb gehört dazu. Gerne unterstützen wir das weiter. Und der Wettbewerb sollte verstärkt in den Schulen etabliert werden.“

Klaus Hafner, Stadionsprecher des 1. FSV Mainz 05 und Lesepate, bat zwölf junge Teilnehmer des Wettbewerbs auf die Bühne – sie wurden für die besten Geschichten aus insgesamt 70 Einsendungen zum Thema Rheinland-Pfalz in Bewegung geehrt. Ihre Geschichten erschienen außerdem in einem Sammelband, herausgegeben vom Kontrast Verlag, erstmals an diesem Tag im Handel und natürlich auf der Buchmesse zu erwerben. Eine Jury, der auch zwei Sieger des Wettbewerbs 2015 angehörten, beurteilte die eingereichten Geschichten.

Die Autoren der allerbesten Erzählungen zeichneten Gundula Gause, Nachrichtenmoderatorin und Botschafterin für den Förderverein Buch und Lesen, und Magnus Schneider aus: Den dritten Platz teilen sich die 17-jährige Theresa Härter und der 16-jährige Maximilian König, auf den zweiten Platz kam der elfjährige Lukas Klein, Platz eins errang die ebenfalls elfjährige Laila Sophie Bunse. Gause las Passagen aus den besten Erzählungen und führte kurze Interviews mit den Siegern.
Die vier Bestplatzierten erhielten Eintrittskarten für ein Heimspiel von Mainz 05 und außerdem eine Schullesung eines Kinderbuchautoren.

Die drei Messetage bieten auf zwei Bühnen ein buntes Programm aus Lesungen, Buchpräsentationen, Mitmach-Aktionen, Musik und Vorträgen. Für Kinderbetreuung ist in diesem Jahr ebenfalls wieder gesorgt.

Am Stand der Messe-Buchhandlung Layaa-Laulhé sind erstmals auch E-Books zu erwerben – man kann sich seinen digitalen Lesestoff gleich vor Ort besorgen.

Detaillierte Informationen zur Messe gibt es unter www.buchmesse-rheinland-pfalz.de.

JF

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.