Elisabeth Sandmann Verlag spendet an Human Rights Watch

Mandira Sharma, Elisabeth Sandmann, Arnold Tsunga

Das Buch „Mutige Menschen“, herausgegeben von Ulrich Kühne im Elisabeth Sandmann Verlag, ist bereits über 10.000mal im Buchhandel verkauft worden. Alle Autoren haben auf ein Honorar verzichtet und wollten lieber, dass das Geld für einen guten Zweck ausgegeben wird.

So konnte der Verlag jetzt der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch in München einen Scheck in Höhe von 5 000,- Euro überreichen.

Von den Menschenrechtsaktivisten, die in diesem Jahr geehrt wurden, waren die Nepalesin Mandira Sharma und Arnold Tsunga aus Zimbabwe beim Human Rights Watch Dinner in München anwesend. Beide setzen sich auch für Menschenrechte und gegen Zwangsvertreibung, die Rekrutierung von Kindersoldaten und gegen andere schwere Verletzungen der Menschenwürde ein.

„Ich bin mir ganz sicher, dass diese Spende bei Human Rights Watch so eingesetzt werden wird, dass sie den Menschen vor Ort tatsächlich hilft“, so die Verlegerin.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.