Erfolgreich Netzwerken in einer sich wandelnden Buchbranche – Podiumsdiskussion auf der Leipziger Buchmesse

Die Erlanger Buchwissenschaft diskutiert am Freitag, 15. März auf der Leipziger Buchmesse mit Fachleuten, welche Methoden und Kompetenzen Studierende, Absolventen und Young Professionals benötigen, um ein erfolgreiches Netzwerk zur Buchbranche aufbauen zu können.

Dabei werden Chancen und Grenzen von Offline- und Online-Networking anhand konkreter Beispiele aus beiden Welten beleuchtet. Außerdem wollen die Diskussionsteilnehmer in der gemeinsamen Debatte Antworten auf folgende Fragen finden: Welche Plattformen eignen sich aus Sicht von Personalentscheidern zur Rekrutierung von kompetentem Nachwuchs? Welche Möglichkeiten des Kontaktaufbaus bieten sich bereits im Studium?

Die Podiumsdiskussion „Erfolgreich Netzwerken im 21. Jahrhundert – Vom Flirt zum Ehering“ findet ab 13.15 Uhr in der CCL Mehrzweckfläche 2 statt. Als Gäste auf der Bühne sind Prof. Dr. Klaus G. Saur (Verleger und Herausgeber), Katharina Scholz (Piper Verlag), Karla Paul (LovelyBooks), Rebekka Kirsch (BuchKarriere), Leander Wattig (Blogger), Dominique Pleimling (Buwi, Uni Mainz) und Tony Stubenrauch (Aufbau Verlag). Die Moderation wird André Pleintinger, M.A. vom Lehrstuhl für Buchwissenschaft übernehmen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.