„Faszination Bionik“ auf dem Libri-Zukunftsforum im Übersee-Club in Hamburg

In den Mittelpunkt des Libri-Zukunftsforums, das dem Buchhandel neue Wege und Möglichkeiten aufzeigen soll, sich im Wettbewerb der Medien erfolgreich zu positionieren, hat Libri-Geschäftsführerin Marga Winkler in diesem Frühjahr das Thema Bionik gestellt.

Prof. Dr. Fredmund Malik, Frank Elstner, Kurt G. Blüchel (v.l.)

Diese noch junge Wissenschaftsdisziplin vereinigt Erkenntnisse aus Biologie und Technik und ist nach Meinung von Management-Berater Prof. Dr. Fredmund Malik der vielleicht wichtigste Lösungsansatz für die Wirtschaftssysteme des 21. Jahrhunderts. So erläuterte er auf der Veranstaltung seine These von der Bedeutung der Bionik für den Alltag und plädierte für ein „bionisches Management“ – auch und gerade bei der Führung einer Buchhandlung.

Letztendlich war dieser Ansatz auch die Motivation für die Gründung des Verlages Bionik Media in München, der es sich vorrangig zur Aufgabe gemacht hat, das Zukunftsthema Bionik auf populäre Weise einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Zusammen mit seinem Verlagspartner Kurt G. Blüchel – CORINE Preisträger 2005 zum Thema Bionik – stellte er „Faszination Bionik“ der buchhändlerischen Öffentlichkeit vor, das auch die Grundlage für „Die große Show der Naturwunder“ darstellt, die vom SWR produziert und am 4. Mai um 20:15 Uhr in der ARD ausgestrahlt wird. Die Moderation für diese Show haben Frank Elstner und Ranga Yogeshwar übernommen.

Die widrigen Wetterverhältnisse haben zwar verhindert, dass das Libri-Zukunftsforum zum Thema Bionik am 8. März auch in München stattfinden konnte – die Veranstaltung soll aber baldmöglichst nachgeholt werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.