Jahrestagung der BücherFrauen: Wie und warum arbeiten wir?

Der neue Bücherfrauen-Vorstand

BücherFrauen aus ganz Deutschland trafen sich vor einer Woche zur Jahrestagung in Hamburg. Im Rahmen des höchsten Gremiums des Netzwerkes wurde der neue Vorstand gewählt. Das Programm bot unter dem Thema „Wie und warum arbeiten wir?“ verschiedene Workshops und die Präsentation aktueller Projekte.

Als 1. Vorsitzende des Vorstands wurde die freie Lektorin Karina Schmidt in ihrem Amt bestätigt, ebenso die 2. Vorsitzende Sabine Imhoff-Kramer, Bibliothekarin aus Bremen. Dörte Rohwedder, Redakteurin bei Vandenhoeck & Ruprecht, wurde mit großer Mehrheit als Finanzfrau gewählt. Sie folgt auf Antje Zimmermann, die sich nach drei erfolgreichen Jahren im Amt beruflich umorientiert hat und heute im Bereich Erneuerbare Energien tätig ist.

Für die überregionale Pressearbeit wurden Alexandra Klusmann von Mediakontakt Laumer und Anja Lösch aus dem Carl-Auer Verlag wieder gewählt. Moderatorin Cornelia Berens, freie Lektorin und BücherFrau der ersten Stunde, führte durch die Veranstaltung, bei der die Themen Erfolg, Alltag, Weiterentwicklung, Entlohnung, Zusammenarbeit und Identifikation in Workshops bearbeitet wurden. Die Ergebnisse wurden anschließend im Plenum diskutiert.

Passend zu jedem Thema stellten sich Projektgruppen vor, die unter anderem die Fortbildungsangebote der Akademie, den Mentoring-Kongress in Stuttgart, die Gruppe Familie und Beruf und die Studie zur Lohnstruktur in der Branche präsentierten. Immer wieder wurde lebhaft die geringe Bezahlung in der Buchbranche diskutiert und wie damit umgegangen werden kann. Die Lösungsansätze und individuellen Vorstellungen, die die Frauen eingebracht haben, bieten Potenzial für das Jahresthema 2010 „MehrWert – Frauen in der Buchbranche“.

Nach Arbeit und Austausch begann das festliche Abendprogramm am Samstag mit einem Schlemmerbuffet. Beim Poetry Slam unter der Leitung von Friederike Moldenhauer sorgten drei Wortkünstlerinnen mit witzigen und sozialkritischen Texten für Stimmung, ehe eine Djane die Party eröffnete

Der Verein BücherFrauen e.V. bündelt die Interessen von rund 800 Frauen, die angestellt oder freiberuflich mit Büchern zu tun haben – in Verlagen, Buchhandlungen, Bibliotheken, Agenturen, Institutionen oder im eigenen Büro.

Auf dem Foto (v.l.n.r.) der neue Vorstand: Karina Schmidt, 1. Vorsitzende, Alexandra Klusmann, überregionale Presse, Sabine Imhoff-Kramer, 2. Vorsitzende, Dörte Rohwedder, Finanzfrau. Es fehlt Anja Lösch, überregionale Presse. Sie hatte einen Unfall und konnte deshalb nicht dabei sein.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.