Kolloquium 10 Jahre Leipziger Buchwissenschaft erscheint als Buch / Claudia Halbmeier gewann den Förderpreis Buchwissenschaft

Am 2. Dezember 2005 hatte das „Kolloquium 10 Jahre Leipziger Buchwissenschaft“ stattgefunden [mehr…]. Der thematische Bogen der Veranstaltung reichte von der

Claudia Halbmeier (2. v. l.): Kerlenpreisträgerin 2005

gesamten mit Leipzig verbundenen Bildungstradition im Buchhandel mit der 1853 in Leipzig eröffneten Deutschen Buchhändler Lehranstalt über die weltweit erste Professur für Buchhandelsbetriebslehre an der Handelshochschule bis zur Professur Buchwissenschaft und Buchwirtschaft an der Universität Leipzig.

In einer Feierstunde am Sitz der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig wurde erstmals der zum Gedenken an Dietrich Kerlen, dem Gründer des Studiengangs Buchwissenschaft an der Universität Leipzig, gestiftete Förderpreis Buchwissenschaft in Höhe von 2.500 € vergeben. Er ging an die Erlanger Studentin Claudia Halbmeier für ihre Magisterarbeit „Der Verleger-Ausschuss des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels (westliche Besatzungszonen und BRD): Konstituierung, Organisationsstrukturen und Haupttätigkeitsfelder in den 1950er und 1960er Jahren“.

Alle Beiträge dieses Kolloquiums werden 2006 im Erlanger Filos-Verlag erscheinen und in ausführlicher Form nachzulesen sein. Die Veröffentlichung des Sammelbandes ist zur Leipziger Buchmesse geplant.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.