LiberBerlin startet am 12. Juni

Vom 12. bis zum 14. Juni 2015 laden die Arbeitsgemeinschaft LiberBerlin und die Staatlichen Museen zu Berlin zur LiberBerlin in der Gemäldegalerie am Kulturforum ein: Unter dem Motto „Worte werden Bilder – Bilder werden Worte“ stellen rund 70 Verlage, Buchhandlungen und Antiquariate in der Wandelhalle der Gemäldegalerie alte und neue Bücher, Grafiken und Autographen aus.

Moritz Wullen, Direktor der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin freut sich auf die LiberBerlin: „Das Kulturforum ist eine einzigartige Schatzkammer der Künste und der Bücher. Ein wundervoller Ort für die LiberBerlin und alle, die lesen, schauen und staunen wollen.“

Darüber hinaus bietet die Verkaufsmesse ein umfangreiches Rahmenprogramm mit über 60 Gesprächen, Buch- und Verlagspräsentationen, Führungen, Vorträgen und Diskussionen. So stellen mehr als 30 Autorinnen und Autoren ihre aktuellen Bücher vor. Mit dabei sind unter anderem Antonia Baum, Martin Burckhardt, Michael S. Cullen, Rolf Hochhuth, Paul Maar, Hermann Parzinger, Hans-Joachim Schädlich, Peter Schneider, Ben Wagin und Ulrich Woelk].

Das neuartige Konzept, das die ständige Ausstellung der Gemäldegalerie räumlich und inhaltlich mit der Welt des Buches verknüpft, entwickelte der Landesverband Berlin-Brandenburg im Börsenverein zusammen mit einer Arbeitsgemeinschaft Berliner Antiquare. „Diese Form der Kooperation zwischen der Buchbranche und einer Museumslandschaft von Weltrang ist ein Novum in der Veranstaltungskultur Deutschlands und intendiert durch die Vielschichtigkeit der Präsentationsstände und Veranstaltungen die Ansprache breiter Leserkreise“, sagte dazu der Berliner Antiquar Wolfgang Mecklenburg.

In fünf Sälen des Kulturforums sind über 60 Veranstaltungen in sechs verschiedenen Programmformaten geplant. So werden speziell zu dem Motto „Worte werden Bilder – Bilder werden Worte“ konzipierte Führungen durch die Gemäldegalerie (LiberBerlinArt), die Kabinettausstellung des Kupferstichkabinetts (LiberBerlinKabinett) und die Kunstbibliothek angeboten. LiberBerlinTalk präsentiert Gespräche mit prominenten Autorinnen und Autoren. Im Rahmen von LiberBerlinDigital wurde ein für den Endkunden konzipiertes Programm zur Digitalisierung der Buchbranche entwickelt, das aus Verlagspräsentationen, Podiumsgesprächen und Werkstattberichten besteht.

Auch an die jungte Zielgruppe ist gedacht: Die Staatlichen Museen und einige Verlage bieten unter dem Motto LiberBerlinKids ein Programm, das ungter anderem kreatives Arbeiten einschließt. Ein weiterer Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm ist Das Blaue Sofa am 13. Juni von 16:00 bis 17:30 Uhr: ZDF-Literaturchef Wolfgang Herles, Moderatorin Luzia Braun und Hans Dieter Heimendahl, Kulturchef von Deutschlandradio Kultur, führen 20-minütige Gespräche mit namhaften Autorinnen und Autoren über deren neueste Bücher.

Weitere Informationen zur LiberBerlin finden Sie unter www.liberberlin.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.