Lit.Cologne beendet

Mit einer „Reise durch die Welt der vergessenen Bücher“ ist das Literaturfestival Lit.Cologne zu Ende gegangen. Die Abschlussgala in Köln wolle vergessenen Schriftstellern eine Stimme verleihen, sagte Moderatorin Elke Heidenreich. Mitwirkende waren unter anderem die Schauspieler Mario Adorf und Hannelore Elsner und der Schriftsteller Raoul Schrott. Zum zweiten Mal wurde der Deutsche Hörbuchpreis verliehen. Er ging unter anderem an den Übersetzer Harry Rowohlt. Insgesamt zählten die Veranstalter rund 46 000 Besucher.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.