Poesiefestival Berlin vom 4. bis 12. Juni

Zum 11. Mal bringt die Literaturwerkstatt mit dem Poesiefestival Berlin vom 4. bis zum 12. Juni Dichtkunst aus der ganzen Welt in die Stadt und experimentiert mit neuen Formen und Medien der Lyrik.

Der Fokus der über 50 Veranstaltungen liegt in diesem Jahr auf der Mittelmeerregion. Erwartet werden am Hauptveranstaltungsort, der Akademie der Künste am Hanseatenweg, 170 Dichter und Künstler aus allen Anrainerstaaten.

Zum Auftakt findet wieder Weltklang – Nacht der Poesie statt, die mittlerweile schon traditionelle Lesung internationaler Dichterstars statt, diesmal u.a. mit Michael Ondaatje (Kanada), Raúl Zurita (Chile) und Yang Lian (China). Auch die Berliner Dichter lesen wieder bei Poets’ Corner an öffentlichen Orten in den Bezirken, in denen sie wohnen.

Der Übersetzungsworkshop VERSschmuggel lädt dieses Jahr acht Dichter aus Italien ein. Es gilt, sowohl noch unbekannte Newcomer zu entdecken als auch alte Bekannte wieder zu treffen. Das Kolloquium fragt dieses Jahr nach zeitgemäßen Wegen der Präsentation von Lyrik und ein Programm für Lehrer und Schüler bringt die Poesie in die Schulen.

Ergänzt wird das 11. Poesiefestival durch Ausstellungen rund ums Mittelmeer in zahlreichen Berliner Kulturinstitutionen und Botschaften.

Informationen und Programm unter www.literaturwerkstatt.org

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.