Roberto Saviano stellte sein Buch „Gomorrha“ in Berlin vor / Originalausgabe hat sich bereits 750.000 mal verkauft

Unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen präsentierte der italienische Journalist Roberto Saviano heute sein Buch „Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra“, das soeben im Hanser Verlag erschien und schon ganz weit oben auf der Bestsellerliste

Roberto Saviano

steht. Die Originalausgabe, die im vergangenen Jahr bei Mondadori erschien, ist inzwischen in der 29. Auflage lieferbar und hat sich bereits 750.000 mal verkauft. Seit dem Erfolg des Buches erhält der Autor Morddrohungen und muss versteckt an wechselnden Orten leben.

Die Wut habe ihm die Feder geführt, sagte Saviano vor der Presse. Der 28-Jährige versteht sich in erster Linie als Schriftsteller. Er habe einen Roman geschrieben, der die Wahrheit erzählt, sagte er über sein ebenso erschütterndes wie mutiges Buch, in dem er auch Namen nennt. Sich hinter Fiktion zu verstecken, wäre ihm feige vorgekommen.

Morgen liest Roberto Saviano im Rahmen des internationalen literaturfestivals berlin [mehr…]. Angelo Bolaffi, der Direktor des Italienischen Kuturinstituts empfahl den Besuch der Lesung: „Was den Autor schützt, ist die Öffentlichkeit“, sagte er.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.