Stéphane Reynaud kocht im FrischeParadies

Stéphane Reynaud, Florentine Schwabbauer, Roman Roell (v.l.)

Anlässlich der Buchpremiere „365 Rezepte aus der französischen Landküche“ (Christian Verlag) im Münchner „FrischeParadies Niederreuther“ kochte der Pariser Spitzenkoch Stéphane Reynaud ein „Menü surprise“ mit saisonalen Zutaten.

Deutschlands größter Spezialmarkt und Lieferant für Delikatessen versetzte den Chef des Restaurants „Villa9trois“ in Montreuil-sous-Bois in Begeisterung: Vor der Käsetheke des Frischeparadieses erklärte er, was einen echten Camembert ausmacht, in der Fisch-Abteilung ging er auf die feinen Qualitätskriterien beim Wildfang ein. In der Küche moderierte Roman Roell (Bayern 3 und Bayerisches Fernsehen) und blickte dem Autor des Bestsellers „Das saugute Kochbuch“ über die Schulter. „Der erfahrene Redakteur kann im Kopf kochen“, erklärte Christian-Lektorin Florentine Schwabbauer beim Gastro-Talk zur Frage, ob der Verlag alle 365 Rezepte getestet habe. Genau genommen sind es ja mindestens 366, denn Reynauds immerwährender Rezeptkalender macht auch einen Vorschlag für den 30. Februar und erlaubt sich noch einige weitere Scherze in diesem anregenden Koch- und Lesebuch.
nb

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.