Sven Nordqvist auf Bilderbuch-Lesetour

Mit einer Buchpremiere im Hamburger Kino „Abaton“ startete Sven Nordqvist gestern seine Lesereise durch Deutschland. Der schwedische Bilderbuchkünstler, bekannt und beliebt durch seine „Petterson und Findus“-Bücher, stellte sein neuestes Bilderbuch „Wo ist meine Schwester?“ (Oetinger) vor.

Sven Nordqvist mit Silke Weitendorf (r.) und Corinna
Offterdinger (Buchhandlung Heyman) © Oetinger

Die Veranstaltung der Buchhandlung Heymann und des Verlags Friedrich Oetinger moderierte Verlegerin Silke Weitendorf. Sie übersetzte aus dem Schwedischen und lud die knapp 200 Gäste dazu ein, in den auf die Kinoleinwand projizierten Bildern gemeinsam mit dem Mäusebruder im Birnen-Ballon nach der kleinen Schwester zu suchen. Den deutschen Bilderbuchtext las Sprecher Wolf Frass mit beeindruckender Stimme.

Das neue Bilderbuch liegt Sven Nordqvist besonders am Herzen. Die erste Idee hierzu hatte er vor 25 Jahren, fast eineinhalb Jahre hat er dann für die Umsetzung gebraucht. „Die ursprünglichen Skizzen habe ich nicht wesentlich verändert. Ich wollte die ersten spontanen Einfälle erhalten, ohne lange nachzudenken und mir etwas zurechtzulegen, und habe mich darauf verlassen, dass spontane Ideen größeren Wert haben als die ausgedachten – auf jeden Fall sind sie anders“ so Sven Nordqvist.

Im Anschluss an die Veranstaltung signierte er über eine Stunde lang für seine kleinen und großen Fans. Die nächsten Stationen der Lesereise sind Berlin (KulturKaufhaus Dussmann), Braunschweig (Buchhandlung Graff), Düsseldorf (Mayersche Buchhandlung), Rüsselsheim (Bücherhaus Jansen), Stuttgart (Buchhandlung Wittwer).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.