VS Verlag für Sozialwissenschaften inmitten seiner Community

Bundesministerium für Verteidigung, Szene-Kneipe am Prenzlauer Berg, Willy-Brandt-Haus, Preußischer Landtag – das waren diesen Monat die Stationen für den zur Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media, Berlin, gehörenden Wiesbadener VS Verlag für Sozialwissenschaften: Das Spektrum seiner Titel und Themen präsentierte der Verlag zusammen mit seinen Autoren in Berlin bei mehreren Events.

Den Startschuss markierte am 11. April die Buchpräsentation zum „Handbuch Militär- und Sozialwissenschaft“ im Bundesverteidigungsministerium. Walter Kolbow, Parlamentarischer Staatssekretär und zweiter Mann hinter Peter Struck, würdigte darin das erste umfassende Werk zu diesem noch jungen soziologischen Forschungsfeld.

Völlig ohne militärische Disziplin stieg am 16. April die Book-Release-Party zur Neuerscheinung „Deutschland denken“. In einer Kneipe am Prenzlauer Berg feierten und diskutierten die Autoren Undine Ruge und Daniel Morat zusammen mit rund 30 jungen Publizisten, Journalisten und Verlagskollegen bis in die frühen Morgenstunden.

Gemeinsam mit Mitgliedern der SPD-Führungsriege, u.a. Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (Foto; Quelle: Bildschön Berlin), präsentierte der Verlag im Willy-Brandt-Haus den Titel „Theorie der sozialen Demokratie“ von Thomas Meyer.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.