William Boyd liest bei Dussmann

Bernhard Robben, William Boyd, David Nathan (v.l.)

Bereits zum zweiten Mal war Autor William Boyd (Foto) nach Deutschland gekommen, um seinen neuen Roman „Einfache Gewitter“ (Berlin Verlag) vorzustellen. Gestern Abend las er in der bis auf den letzten Platz besetzten KulturBühne an der Sphinx im Berliner Kulturkaufhaus Dussmann – gemeinsam mit David Nathan, der das Hörbuch zu Boyds Thriller eingesprochen hatte.

Danach plauderte Moderator Bernhard Robben mit dem Londoner Schriftsteller über Identität, das London des 21. Jahrhunderts und die Bedeutung seiner Romanfiguren.

William Boyd nahm sich anschließend noch genügend Zeit, zahlreiche Bücher seiner Leser zu signieren.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.