AG Bibliographisches Institut wird GmbH

Wie heise.de berichtet, will das Bibliographische Institut seine Kleinaktionäre auszahlen und zur GmbH umfirmieren. Das Portal zitiert einen Sprecher, wonach knapp 99,4 Prozent der Aktionäre einer entsprechenden Abfindung zustimmten.

Die Abfindung soll 95 Euro pro Aktie betragen. Wirtschaftsprüfer haben seinen Angaben zufolge einen Wert von 86,72 Euro ermittelt – diese Summe wurde aufgestockt. An der Abstimmung nahmen rund 60 Aktionäre teil. Bis zum 22. Dezember bleibt nun Zeit, Einspruch zu erheben. Offenbar will Cornelsen Alleinbesitzer werden und plant eine Umstrukturierung.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.