Atrium startet neu – Sabine Lammers ist Programmleiterin

Im Herbst startet der Atrium-Verlag neu mit einem literarischen Programm aus Belletristik und Biografien. Geplant sind zum Start zehn Titel. U.a. werden das Romandebüt von Stefan aus dem Siepen „Luftschiff“ und die neuen Romane von Christopher New und Adam Thorpe vorgelegt; zu den Wiederentdeckungen gehört u.a. der Autor Hermann Kesten, und Michael Schulte legt eine Biographie von Berta Zuckerkandl vor, die in Wien seit Ende des 19. Jahrhunderts bis 1938 einen literarischen Salon führte, in dem u.a. Gustav Klimt, Gustav Mahler, Max Reinhardt und Arthur Schnitzler verkehrten. Programmleiterin des neuen Atrium Verlags ist Sabine Lammers [mehr…].

Sabine Lammers

E-Mail: lammers.atriumverlag@t-online.de.

Der Verlag wurde 1935 von Kurt Leo Maschler als Emigrantenverlag in der Schweiz gegründet, um Erich Kästner die weitere Veröffentlichung seiner Werke zu ermöglichen, nachdem seine Bücher in Deutschland verboten waren.

Zu den Autoren zählten in den folgenden Jahren Stefan Zweig, Adrienne Thomas, Hugh Lofting, Annette Kolb, Kurt Tucholsky, Erich Fried und Norman Mailer (in der Schweiz). Seit 1976 gehört der Verlag, der seinen Sitz als eigenständiger Verlag in Zürich hat, zur Verlagsgruppe Oetinger.

Verlegerin Silke Weitendorf: „Wir wollen mit dem neuen Programm an die literarische Tradition des Atrium Verlags anknüpfen. Geplant ist auch die Veröffentlichung von Romandebüts, Wiederentdeckungen und Übersetzungen. Bei Atrium wird man künftig ein vielfältiges Programm anspruchsvoller Literatur sowie niveauvolle Unterhaltung finden.“

Atrium Verlag AG
Feldeggstr. 74
CH-8008 Zürich

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.